Vereine

Unser Dorfleben setzt sich aus vier aktiven Vereinen zusammen.
Miteinander gestalten die Vereine viele Feste im Jahreskreis. Gegenseitige Unterstützung ist selbstverständlich und zeichnet den Zusammenhalt von Basberg aus.
Mehrfachmitgliedschaften sind in unserer Kleinstgemeinde keine Seltenheit sondern vielmehr eine Selbstverständlichkeit.

FFW Basberg:
Die geschichtliche Erwähnung gibt es bereits aus dem Jahr 1899, eine Neugründung fand 1942 statt. Zurzeit gibt es 35 aktive und inaktive Mitglieder. Im Jahresverlauf finden bis zu 11 Übungen, unteranderem eine jährliche Gemeinschaftsübung mit der FFW Oberbettingen statt. Zu den festen Aufgaben zählen das Aufstellen des Maibaum, die Ausrichtung der Kirmes, die Bereitstellung des Brennholzes für das Gemeindehaus.

Tischtennisverein Basberg:
Als Schach- und Tischtennisverein fand die Gründung 1966 statt. Zurzeit hat der Verein mehr als 100 Mitglieder. Wöchentlich trainieren mehrere Jugend- und Seniorenmannschaften in der Sporthalle der Augustiner Realschule Plus in Hillesheim. Die Jugendarbeit ist ein wichtiger Teil des Vereins und er wurde schon vom „Verein zur Förderung der Jugendarbeit e.V. Vulkaneifel“ finanziell unterstützt um wichtige Turniere im Bereich der Jugendabteilung durchzuführen.

Siestebande Basberg
Durch gemütliche Sommertreffen wurde der Verein im Jahr 2001 gegründet. Mit 40 Mitgliedern gestaltet der gemeinnützige Karnevalsverein das Dorfleben aktiv mit. Zum festen Bestandteil gehört das seit mehr als 40 Jahren gefeierte Schutzhüttenfest am ersten Juniwochenende.
Die aktive Teilnahme an verschiedenen Karnevalszügen der Nachbardörfern sowie die dazu notwendigen Vorbereitungen wie Wagenbau, Kostümgestalten und Motto finden wird in den monatlichen Sitzungen geplant und vorbereitet. Generationen gestalten und feiern gemeinsam „jecke“ Tage und einen kreativen Jahreskreis.

Basberger Halunken:
Die Kinder- und Jugendgruppe wurde im Jahr 2000 von den zwei engagierten Frauen Maria Götten, Rosi Harings & Petra Himmels ins Leben gerufen.
„Das Dorf ist für uns da- und wir sind für´s Dorf da“ diese Aussage hat eine Gründerin mal in einem Interview getroffen und beschreibt den Grundgedanken der Halunkengruppe. Die Kinder beseelen die heimatlichen Traditionen wie Sternsinger, Karneval, Kläppern, Naturschutzprojekte, Ferienprogram, Krippenspiel, …..usw.
Aber nicht nur Tradition wird gepflegt, sondern eigene Ideen und Wünsche werden umgesetzt. So haben die „Halunkenkinder“ 2015 einen alten Bauwagen organisiert und diesen in vielen Stunden mit ihren Eltern und Interessierten, renoviert. Somit haben die „Halunken“ nun auch ein festes „Zuhause“ am Spielplatzgelände, das nach den Wünschen der Kinder belebt wird. Die Treffen der Halunken finden regelmäßig, in Absprache mit den Kinder statt.